© 2019 Edith Dane Email
Info zum Kartenkauf - die optimale Lösung ist der verbindliche Kauf per Überweisung.
Dafür gehen Sie bitte über den
Stundenplan direkt auf die aktuell gewünschte Stunde und klicken auf "jetzt teilnehmen" - danach kommen die passenden Kartenangebote (Pstd. oder Einzelkarte oder 5, bzw 10er Karte) - nach Wahl Ihres Produktes können Sie bei Zahlungsart "vor Ort" wählen - Sie erhalten eine Rechnung und überweisen diese; ggf ist Barzahlung auch möglich.

Stacks Image 119
EINZELTRAINING SOWIE KLEINGRUPPEN sind individuell zu vereinbaren und ggf auch am Wochenende möglich. Schreiben Sie mir gerne eine email oder rufen Sie mich an, um Fragen zu klären oder einen Termin zu vereinbaren. mobil: 0172 - 3075758
ALLE GRUPPENKURSE WERDEN MAL MIT, MAL OHNE KLEINGERÄTE GESTALTET UND JEDE STUNDE SIEHT ETWAS ANDERS AUS - DASS DER GEIST FRISCH BLEIBT UND DER KÖRPER NEUGIERIG.
Kleingeräte können sein: Pilatesball, Toning balls, Cordband, Pilatesrolle, Thera - oder Deuserband, Bonies … und immer wieder mal was Neues:)

ANFÄNGER - eine abgeschlossene Reihe von Stunden, in welcher die Pilatesprinzipien, die Grundpositionen - und Übungen erlernt werden.
Das ist der perfekte Einstieg in die Pilatesmethode, den Körper zu schulen in Wahrnehmung, zu kräftigen von innen heraus.

MATTE 1 - Basisstunde mit gezieltem Aufbau der Grundpositionen und Übungsabläufe, Geeignet für Anfänger, ggf auch für Neueinsteiger mit guter Körperkenntnis; nach Operationen oder längerer Pilatespause.

MATTE 2 - Ausbau der Basisübungen mit Variationen, welche mehr Anforderungen stellen entweder/und an Kraft, Koordination, Balance und auch das Tempo ist hier etwas gesteigert. Hier ist eine gewisse Trainingserfahrung erforderlich - Absprache klärt eventuelle Unsicherheiten.

MATTE 3 - diese intermediate Stunde ist eine wunderbare Herausforderung für wirklich Geübte sowie eine gute Trainingseinheit für Trainer selbst. Der Aufbau der Übungen ermöglicht, dass man vielleicht bei einer etwas leichteren Variante einer Übung bleibt. Hier ist also neben der Beherrschung der Pilatesmethode ein gutes Hören auf das eigene Körpergefühl erforderlich, um zu wissen, wie weit man geht.

ALLEGRO REFORMER - das geniale Trainingsgerät von Pilates selbst erfunden, hier weiterentwickelt von Balanced Body. Das Training auf diesem Gerät bietet unendlich viele Möglichkeiten durch den Einsatz von Federn als Widerstand. Man liegt, sitzt, steht auf einem beweglichen Schlitten, der über Federn mit dem stabilen Rahmen verbunden ist. Hände oder Füße finden Halt an einer festen sogenannten footbar oder in flexiblen Schlaufen. Das bietet einerseits die Möglichkeit, durch diesen besonderen Halt Muskeln loszulassen und neu zu organisieren und andererseits gibt eine entsprechend eingestellte Federstärke den optimalen Trainingsreiz. So ist das Gerät geeignet für Anfänger, zur Vertiefung der Trainingspraxis, für Sportler oder mit Einschränkungen nach z.b. einem Unfall oder einer OP.

MOTR - dieses Gerät bietet mit seinen aus Spulen laufenden Seilen ähnliche Features wie der Allegro. Hinzu kommt hier die ständige Herausforderung der Balance durch das Liegen, sitzen, stehen, knien auf einer Rolle aus sehr stabilem Material. Hier ist eine gewisse körperliche Grundfitness erforderlich und Beschwerdefreiheit im Gruppenunterricht. (im Einzeltraining wiederum gezielt einsetzbar bei Einschränkungen) - Wer seinen Körper kennt und Spaß an Herausforderungen und Neuem hat, lernt vielleicht hier die Pilatesmethode kennen und schätzen.

SLINGS - mit dem TRX vergleichbar, einfach etwas eleganter :) handelt es sich um zwei an der Decke befestigte Seile, welche man in allen Ausgangspositionen für alle Bewegungsrichtungen nutzen kann- Hände oder Füße werden in Schlaufen platziert. Das eigene Körpergewicht bietet in vielen der Übungen eine gute Anforderung an gute Ausrichtung und Muskulatur. An anderer Stelle nehmen die Seile das Körpergewicht ab und ermöglichen Entspannung.
Mit einer Pilatesbasis, bzw einer gewissen Grundfitness und Körperbewusstsein erlebt man in dieser Stunde die Pilatesprinzipien mit neuen Trainingsanforderungen- ob Intensität, Kraft, Koordination, Balance oder Ausdauer.